putty Einstellungen sichern und übernehmen

Der freie Terminal Client putty ist ein großartiges Tool. Es kommt ohne Installation oder irgendwelche .dll’s auf einen Datenträger und lässt sich sofort benutzen. Wo aber sind die Einstellungen und Host-Keys gespeichert, damit man diese beim Rechner – Tausch übernehmen kann?

Putty speichert unter Windows alle Einstellungen in der Windows Registry, unter:

HKEY_CURRENT_USER\Software\SimonTatham\PuTTY

Um alle Einstellungen zu übernehmen muss man also nur das gesamte Verzeichnis aus der Registry exportieren und als .reg Datei speichern. Anschließend kann man diese Datei einfach auf einem anderen Rechner importieren.

Es gibt auch einen Workaround mit .bat/.reg Files, siehe dazu hier mehr. Außerdem gibt es eine gepatchte Version von putty, die die Einstellungen und host-keys im Dateisystem speichert. Genaue Auskünfte gibt die Seite http://jakub.kotrla.net/putty/

SSH Zugriffe mit GeoIP blocken

Die nervigen Brute – Force Attacken auf SSH kennt wohl jeder Admin. Ein sehr wirksames Mittel zum Schutz ist natürlich fail2ban, noch effektiver ist das Deaktivieren der Passwort – Authentifizierung in der sshd_config, aber beide Methoden verhindern nicht die massigen Log-Einträge, die aus den Versuchen resultieren.

Leider bringt SSH von Hause aus keinen Schutzmechanismus mit, der Zugriffe basierend auf den Standort ermöglicht. Mit den Xtable-Addons und ein paar iptables-Regeln lässt sich ein wirksamer Schutz basierend auf den GeoIP – Datenbanken realisieren.

Eine Möglichkeit, das zu implemtieren, zeige ich hier.

Weiterlesen